verhalten1

Verhalten im Wald

Der Wald ist Kapital und Arbeitsplatz für die Mitarbeiter der Hatschek Forste. Deshalb ist die Rücksichtnahme auf Natur und Mensch oberste Maxime.

  • Bleiben Sie bitte auf den gekennzeichneten Wegen und Forststraßen und betreten Sie keine gesperrten Flächen. Das dient Ihrer eigenen Sicherheit, da wir immer wieder Holz ernten und Aufforstungsarbeiten durchführen. Zum Schutz von Mensch und Tier bitten wir Sie, Hunde nur an der Leine zu führen. Das Befahren der Wege mit motorisierten Fahrzeugen dürfen wir Ihnen nicht gestatten.
  • Für Abfall benutzen Sie bitte die vorhandenen Abfallbehälter oder nehmen Sie Ihren Müll wieder mit.
  • Ein Waldbrand ist eine enorme Katastrophe für den Wald! Jeder Waldbrand stellt einen massiven ökologischen Schaden für die betroffene Lebensgemeinschaft, aber auch für Luft, Klima, Wasser und Boden dar. Es ist deshalb wichtig, Waldbrände zu verhindern bzw. frühzeitig zu bekämpfen. Offene Feuer und das Grillen sind in unseren Wäldern deshalb streng verboten. Wir bitten um Verständnis.
  • Tragen Sie zu Ihrem eigenen Schutz festes Schuhwerk und geeignete Kleidung.
  • In unseren Wäldern gibt es leider auch Insekten, die Ihre Gesundheit gefährden können. Achten Sie ganz besonders auf Zecken und darauf, dass Ihr Zeckenschutz aktuell ist.

Weiters bitte wir Sie, zu Ihrem eigenen Schutz folgendes zu beachten:

  • Bitte verlassen Sie den Wald bei Gewitter und Sturm!
  • Essen Sie keine Pflanzen, die Sie nicht kennen!
  • Holzlagerplätze sind keine Spielplätze und können für Kinder und Erwachsene sehr gefährlich sein, betreten Sie diese bitte deshalb nicht!
  • Beachten Sie forstliche Absperrungen, es droht Lebensgefahr durch Holzerntearbeiten!
  • Achten Sie nach dem Waldbesuch auf Insektenbisse, wie etwa Zeckenbisse, diese könne gefährlich für Ihre Gesundheit sein!